Thomas Wernicke

 

1954 in Schwerin geboren

und DDR sozialisiert;

lebt seit 2016 im Fläming;

studierte Kunsterziehung und

Germanistik an Humboldt Uni;

arbeitete an diversen Berliner Schulen,

zuletzt an der Kurt Schwitters Schule,

eigene künstlerische Aktivitäten

begleiteten die Lehrtätigkeit;

Ausstellungen/Ausstellungsbeteiligungen

im In- und Ausland;

1999 bis 2016 Leitung der Galerie Wernicke/

Hasshoff im Prenzlauer Berg;

2007 bis 2009 Arbeit am Film-und Ausstellungs-

projekt „Die Mordfelder von Berditschew“;

arbeitet mit seinem ältesten Sohn an einem

generationsübergreifenden Wohnprojekt in Grützdorf;

klettert leidenschaftlich.

BELARUS, 2017, Mischtechnik, 39 x 58 cm
ISWESTIJA, 2015, Mischtechnik auf Zeitung, 29 x 39 cm