Neuer Katalog im Buchformat (Hardcover), 64 Seiten, 20.- Euro

Vernissage vom 29.01.2023 | Ulrike Hogrebe – ZWISCHEN DEN WELTEN

Ulrike Hogrebe | ZWISCHEN DEN WELTEN

Malerei - Zeichnung - Keramik

Ausstellung: 29. Januar bis 12. März 2023

 

Zur Vernissage am Sonntag, dem 29. Januar 2023 um 16.00 Uhr, sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Zur Eröffnung spielt Bardo Henning.

Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag 11.00 - 16.00 Uhr

Adresse: Burg Eisenhardt, Wittenberger Str. 14, 14806 Bad Belzig

 

Einladung Ulrike Hogrebe WEB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.9 KB

»Format 15« – alle Arbeiten

Fotoeindrücke von der Vernissage »Format 15«

Einladung zum kleinen Format 15

15 Künstler:innen zeigen ab dem 04.12. auf der Burg Eisenhardt in Bad Belzig ihre Arbeiten. Die Vernissage findet um 16.00 Uhr statt, es gibt Glühwein und Lebkuchen!

 

Die Ausstellung dauert bis zum 21. Januar 2023.

 

Der Eintritt ist, wie immer, frei! Sie und Ihre Freunde sind herzlich willkommen.

Die Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag 11–16 Uhr.

Einladung zum kleinen Format 15
Download PDF
kleine-formate-einladungskarte-2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Forever Young

Ein Nachruf auf Werner Reister

 

Dein Haus in Baitz, blau und weiß angestrichen, mutete wie eine mediterrane Finca an. Das Gekrächze Eurer Papageien in der Luft und eine ueppige Pflanzenwelt verstärkten den Eindruck. Es war ein offenes Haus. Du in Deiner farbbespritzten Malerhose an der Tür: „Kommt herein!“ ...und immer ein schelmisches Lächeln im Gesicht.

 

Leise Töne aus Deinem Atelier – die Goldberg Variationen von Bach, Prokofjew, Mahler, Vivaldi. Als Freund, Künstler, Goldschmied, als weltoffene Seele war das Einstehen für Deine Sache und die der anderen Prinzip und Herausforderung.

 

Wenn auch nicht ausgesprochen, so doch offensichtlich: Du hast nicht zwischen Leben und Kunst unterschieden, das ist Dein Geschenk an uns. Als Goldschmied vom schwäbischen Nagold kommend, studiertest Du an der Hochschule für bildende Künste Malerei, wurdest eine bekannte Figur in der Kunstszene der 70er-Jahre im quirligen Westberlin.

 

In den Hohen Fläming kamst Du mit Deinen langjährigen Erfahrungen als Mitstreiter im Künstlerkollektiv KWARZ und den Erfahrungen, die Du auf zahlreichen Reisen im Auftrag des Goethe Instituts in der Welt gewonnen hattest.

Du hast den Kunstbetrieb im Fläming aufgemischt und entscheidend mitbestimmt. Mit Deiner klaren künstlerischen Stärke warst Du uns ein Leitbild. Deine Entschiedenheit in der Kunst präzise zu agieren, war für Dich bestimmend. Du hast uns herausgefordert, uns motiviert und überrascht. Du warst ein Motor, ein Rhythmusgeber, unser Herz.

 

Der Kunstverein verdankt Dir viel - Deinen Humor, Deine Verlässlichkeit, Deine künstlerische Sensibilität, Deine Verrücktheit. Dein Tod hat eine tiefe Lücke gerissen – aber er hat uns auch zusammenrücken lassen. Vielleicht werden wir dadurch miteinander auch ein bisschen leiser, nachdenklicher und liebevoller. Dein Schicksal hat uns erfahren lassen, wie wertvoll jede Sekunde in unserem Leben ist.

 

Du wirst uns in Erinnerung bleiben, bis wir selbst die letzte Linie gesetzt haben. Dein kreativer Geist wird immer mit uns sein, wo immer er nun auch sein mag auf seinem langen Weg als Artefix Spiritus durch die Galaxis.

 

Werner Reister starb nach kurzer schwerer Krankheit am 3. August.

Er ist 79 Jahre alt geworden, hinterließ eine Frau und zwei Söhne.

 

A.Z. und T.W. im Namen des Kunstvereins Hoher Fläming